Das einzig wahre Würstlgulasch


Das klassische Gulasch stammt ursprünglich aus Ungarn und gilt dort als heiliges Nationalgericht. Das Geheimnis dahinter: Hauptsache es blubbert möglichst lange im Topf vor sich hin.

Doch was, wenn nicht nur der Heißhunger auf Gulasch euch plagt, sondern ihr auch noch mordmäßig ungeduldig seid?!

Wir zeigen euch eine Abkürzung zum Lieblingsgericht unserer Kindheit und Comfort Food Nummer eins unseres Erwachsenendaseins - vergesst das Fleisch und holt die Würstl raus, denn jetzt wird gegulascht!


Ihr braucht für 4 Personen:

5 Würstel (zB Wiener/Bratwurst)

100g Speck/Schinkenwürfel

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2EL Tomatenmark

1 Paprika

3 Tomaten

400g passierte Tomaten

500ml Gemüsebrühe

100g Schmand/Crème Fraîche

1TL edelsüßen Paprika

1 TL geräucherter Paprika

1TL ungarisches Gulaschgewürz aus dem Hause Ingo Holland

je 1/2 TL Thymian und Rosmarin

1/2 TL Kümmel

Salz & Pfeffer


Schritt 1: Zuerst schneidet ihr die Würstel in grobe Scheiben, wascht die Tomaten und Paprika und würfelt sie zusammen mit der Zwiebel. Den Knoblauch hackt ihr nach dem Putzen fein.


Schritt 2: Dann bratet ihr die Schinkenwürfel bzw. den klein gewürfelten Speck in etwas Öl an und gebt nach und nach Zwiebeln und Knoblauch hinzu. Sobald diese glasig sind, fügt ihr die Würstelscheiben hinzu und bratet diese ebenfalls mit an.


Für die extra Portion Röstaromen am besten in einem Original Le Creuset:

Schritt 3: Nun das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitrösten. Ihr löscht jetzt mit den Tomaten und der Brühe ab, gebt die Paprikawürfel hinzu und lasst das Ganze für ca. 20min köcheln.


Schritt 4: Die Gewürze und der Schmand/Crème Fraîche werden jetzt von euch liebevoll eingerührt und dann lasst ihr euer Gulasch für weitere 10min köcheln.

Tipp: In der Zwischenzeit könnt ihr die Nudeln, Spätzle, Linsen oder was euer hungriges Herz verlangt, zubereiten.


Beste Gewürze aus dem Hause Ingo Holland: