top of page

Ich-glaube-ich-platze-gleich-Dumplings

Zugegeben, dieses Rezept verlangt ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl. Aber wer sich die Zeit nimmt wird mit einem superleckeren Klassiker der chinesischen Küche belohnt! Knusprig gebraten, mit einer feinen Füllung und wunderbar würzig nehmen euch die kleinen Teigtaschen mit auf eine Reise in die bunte vielfältige Welt der asiatischen Küche. Bei der Füllung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Von vegan, über vegetarisch bis hin zur pikanten Fleischfülle ist alles möglich. Wir haben uns für eine vegane Füllung entschieden und - nomen est omen - keiner kann genug davon kriegen und wird essen bis er nicht mehr kann. Wetten?! :)

Ihr braucht für 4 Personen:

Für den Teig:

320g Mehl

120ml Wasser lauwarm


Für die vegane Füllung:

1 Zwiebel

1 Bund Frühlingszwiebeln

250g Pilze nach Wahl (z.B. Shiitake)

200g Karotten

200g Weisskraut/Chinakohl

4EL helle Sojasoße

2TL 5 Gewürze Pulver

2TL Sezchuan-Pfeffer

2EL geröstetes Sesamöl

1 Zitronengras

Saft von 1 Limette

3cm Ingwer

1-2 Chilis

1/2 Bund Koriander

Anleitung: Ich-glaub-ich-platze-gleich-Dumplings ganz einfach selber machen

Schritt 1: Für den Teig das Wasser nach und nach zum Mehl geben und ca. 10min am besten von Hand zu einem glatten Teig kneten. Mit einem feuchten Tuch abdecken und eine Stunde ruhen lassen.


Schritt 2: In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten - hierfür den Ingwer schälen und reiben, die Zwiebel fein würfeln, die Pilze fein schneiden und die Karotten raspeln. Die Frühlinsgzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden sowie den Koriander fein hacken.

Tipp: Solltet ihr keinen Koriander mögen, könnt ihr diesen ebenso durch Thaibasilikum ersetzen.


Ingwer reiben wie ein Profi:

Schritt 3: Das Weisskraut ebenfalls in feine Streifen schneiden und nun gut einsalzen, ca. 10min Wasser ziehen lassen und dann gut ausdrücken.

Tipp: So vermeiden wir, dass die Füllung matschig wird.


Schritt 4: Nun die äußerste Schicht des Zitronengrases abziehen, die oberen 5cm entfernen und den Rest sehr fein hacken. Die Chilis ebenso hacken und ggf. vorher die Kerne entfernen.


Schritt 5: Jetzt mörsert ihr noch den Sezchuanpfeffer und vermischt alle Zutaten für die Füllung in einer großen Schüssel. Ggf. nochmals abschmecken und rühig kräftig würzen!


How to mörser:

Schritt 6: Jetzt den Teig aus der Schüssel nehmen und in ca. esslöffelgroße Stück teilen. Jedes Stück zu einem Kreis ausrollen oder auch ausstechen und die Gemüsefüllung mittig darauf platzieren. Die Teigtaschen der Länge nach falten und die Enden wellenförmig zusammendrücken.

Tipp: Nicht die Optik zählt zu Beginn, sondern dass die Dumplings beim Braten nicht aufplatzen.


Schritt 7: Jetzt etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Dumplings in die Pfanne geben und nur auf einer Seite kurz anbraten. Etwas Wasser in die Pfanne gießen, mit dem Deckel abdecken und die Hitze reduzieren. Die Gemüsetaschen dämpfen lassen bis das Wasser verdampft ist. Dann den Deckel abnehmen und nochmal kurz kross anbraten - danach sofort mit euren Lieblingsdips oder einfach nur Sojasauce servieren.


Comentários


bottom of page