• teresaheininger

Saftige Schoko Brownies mit Kidneybohnen


Wer in seinem Vorrat eine Dose Kidneybohnen findet, der setzt gedanklich schon einmal seinen Sombrero auf, beäugt die Flasche Tequila in der Ecke und macht sich bereit für einen riesigen Topf voller Chili con/sin Carne - aber nicht heute!

Denn heute ordnen wir die Welt neu, wir schmeißen alles um und zaubern daraus vegane supersaftige Schokoladenbrownies.

Dir fehlt der Mut? Dann schnapp Dir die hochprozentige Flasche aus der Ecke und los gehts! :-)


Ihr braucht für ein Blech:


100g Haferflocken

1TL Chiasamen

500g Kidneybohnen (aus der Dose)

180ml Pflanzenmilch (Mandel-, Hafer- etc.)

50ml Öl (z. B. Raps-, Sonnenblumenöl)

100g Apfelmus

90-100g brauner Zucker

6EL Kakao

1TL Backpulver

1TL löslicher Espresso (verstärkt den natürlichen Schokoladengeschmack)

vegane Schoko Chunks nach Belieben (als ob das jemand nicht wollte...)

eine Prise Salz




Schritt 1: Zuerst den Ofen auf 180°C vorheizen und die Haferflocken im Mixer Eures Vertrauens zu Mehl mahlen. In der Zwischenzeit die Chiasamen mit 3EL Wasser quellen lassen und die Kidneybohnen unter fließendem wasser abbrausen.


Schritt 2: Nun kommen die restlichen Zuaten (außer den Schoko Chunks) zum Hafermehl in den Mixer: Kidneybohnen, Pflanzenmilch, Öl, Apfelmus, Zucker, Kakao, Backpulver, Salz, Espresso und Chiasamen. Mixen bis eine breiige Masse entsteht (hier ggf. immer mal wieder Pausen einlegen und mit dem Stößel nacharbeiten). Besagten Schokobrei nun aus dem Mixer kratzen und die Schoko Chunks unter den Teig ziehen.


Schritt 3: Nun ein Backblech mit Backpapier auslegen und einen Backrahmen darauf legen; dieser verhindert, dass der Teig zu sehr in die Breite fließt. Den Rahmen mit dem Brownieteig füllen und an der Oberfläche glatt streichen. Die Brownies wandern jetzt für ca. 25min in den vorgheizten Ofen bis sie Eure gewünschte "Batzigkeit" erreicht haben.

Alle Schokoholics geben nun eine dicke Schicht Glasur drüber, der Rest darf sich schon einmal eine Tasse Kaffee zubereiten und den ersten Brownie noch lauwarm genießen!


73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen