Fruchtige Johannisbeermuffins


Wenn euch das Johannisbeergelee schon aus den Ohren raus kommt, weil Muttis Garten von den kleinen roten Beeren überschwemmt wird, dann ist es Zeit für eine fruchtig süße Pause im Miniaturformat!


Ihr braucht für 12 Muffins:

120g Butter

2 Eier

180g Zucker

(unser Tipp: 90g davon Kokosblütenzucker)

125ml Milch

etwas Vanille oder Tonkabohne

250g Mehl

2TL Backpulver

1/2TL Salz

300g geputzte Johannisbeeren

Schritt 1: Zuerst bereitet ihr wie die Profiköche erstmal euer Equipment vor - ihr legt also euer Muffinblech mit Papierförmchen aus und heizt den Backofen auf 180°C vor.


Solltet ihr noch kein stolzer Besitzer eines Muffinblechs sein, dann erspart euch das Rumprobieren und Ofenputzen und gönnt euch eines:

Schritt 2: Dann schlagt ihr die Eier mit dem Zucker und dem Salz solange mit eurer Lieblingsküchenmaschine - oder für die Sportlichen unter euch, mit dem Schneebesen - solange auf bis die Masse dick vom Schneebesen fällt und fast weißlich ist.

Tipp: Gerne könnt ihr 50% des Zuckers durch Kokosblütenzucker ersetzen, dieser gibt den Muffins ein wunderbar karamelliges Aroma und eine ganz besondere Note!


Am besten klappt das ganz ohne Muskelkater mit unserer KitchenAid:

Schritt 3: Dann fügt ihr die Butter und einen Esslöffel Mehl hinzu und schlagt die Masse ebenfalls auf.

Tipp: Wichtig ist, dass die Eier und die Butter beide zimmerwarm sind, da die Masse sich sonst nicht verbinden kann und grisselig wird.


Schritt 4: Nun zieht ihr noch die Milch mit dem Mehl und dem Backpulver unter und füllt den Teig in die vorbereiteten Förmchen.

Schritt 5: Zu guter Letzt gebt ihr die gewaschenen und geputzten Johannisbeeren jeweils oben drauf - keine Angst, diese sinken während des Backen ein - und gebt euer gefülltes Muffinblech für ca. 20min in den vorgeheizten Ofen bis die Oberfläche goldbraun und der Stäbchentest erfolgreich ist.


Wenn dieser verführerische Duft durch die Küche zieht, dann bereitet euch schon einmal auf eine Puderzuckerorgie vor und schnappt euch einen großen Eimer um aus dem Garten nochmal Nachschub zu holen!