Karottenkuchen aus dem Glas


Auf gehts ihr zuckersüßen Hoppelhasen und schüchternen Osterlämmchen, schnappt euch all eure gesammelten Weckgläser, bewaffnet euch mit einer Armee an Kuchengabeln und reißt das Puderzuckersieb aus dem Winterschlaf, denn jetzt wird gebacken!


Ihr braucht:

350g Karotten

250g Mehl

2TL Backpulver

ggf. einen Schluck Milch

je 75g brauner/weißer Zucker

1/2 TL Zimt und Vanille

Abrieb von einer Bio Orange

1,5cm Ingwer

150ml (Sonnenblumen)Öl

100ml Eierlikör

4 Eier

1TL Kurkuma

200g gemahlene Mandeln

eine Prise Salz

Schritt 1: Zuerst sterilisiert ihr eure Weck-/Einkochgläser mit kochendem Wasser, kocht ggf. auch die zugehörigen Gummis in Wasser mit einem Schuss Essig aus und heizt euren Ofen auf 185°C Ober-/Unterhitze vor. Die Gläser nach dem sterilisieren bereits einölen und ggf. etwas bemehlen.


Schritt 2: Die Karotten waschen, putzen und schälen und in feine Raspel raspeln.


Schritt 3: Die Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz cremig weiß aufschlagen. Dann erst das Öl und den Eierlikör einfließen lassen. Den Ingwer mit der Reibe eures Vertrauens und ohne Fingerkuppen in den Teig reiben.


Schritt 4: Nun Zimt, Vanille, Kurkuma und Orangenabrieb zugeben und unterrühren.


Schritt 5: Jetzt die Mandeln und das Mehl kurz untermengen, da der Teig sonst zäh wird und ggf. einen Schluck Milch hinzüfugen, wenn er zu fest sein sollte.


Schritt 6: Als letztes fehlen noch die Karottenraspeln - diese nun mit einem Teigschaber unterheben und den Teig am besten in einen großen Spitzbeutel füllen (so vermeidet ihr dass ihr kurz vor Ostern doch noch den Frühjahrsputz erledigen müsst...) und am besten oben mit einem Klip verschließen (alter Osterhasentrick!).


Schritt 7: Den Teig mit Hilfe des Spritzbeutels in die Gläser (oder auch einen Klacks in den Mund, wenn es keiner sieht) füllen. Ihr solltet diese jedoch nicht voller als max. 2/3 machen, da unser Kuchen npch Luft nach oben benötigt und beim Backen aufgehen wird.


Schritt 8: Nun je nach Größe der Gläser für 30-60min backen bis die Stäbchenprobe erfolgreich ist.


Schritt 9: Um den Kuchen länger haltbat zu machen entweder direkt nach dem Bakcen mittels Gummi/Klammer etc. kuftdicht verschließen oder klassich mittels Wasserbad einkochen um die Haltbarkeit noch zu erhöhen.


Psst... Durch die Karotten und den Eierlikör bleibt der Kuchen auch noch lange nach dem Backen saftig, falls ihr euch gleich beim ersten Mal schon überfressen habt und kann auch toll als kleines Osternest verschenkt werden.